REGELWERK

Regelwerk


Gekürzte Textwiedergaben aus der SASS Austria Homepage :

Was ist Cowboy Action Shooting?

“Cowboy Action Shooting™ ist ein vielseitiger Schießsport, bei dem jene Waffen zum Einsatz kommen, die einst den “Wilden Westen” gezähmt haben: Single Action Revolver, Unterhebelrepetiergewehre und Doppelflinten. Die Schießbewerbe werden auf eine ganz besondere “Wild-West-Art” szenisch durchgeführt, die Teilnehmer schießen dabei in mehreren “Stages” mit einer, zwei, drei oder vier Waffen, auf Stahlziele und Papier-Silhouettenscheiben. Die Auswertung basiert auf der Gesamtzeit und der Trefferquote.
Der wirklich einzigartige Aspekt des “Cowboy Action Shooting™” ist aber die Vorschrift, möglichst authentische Kleidung zu tragen. Jeder Schütze muß einen Schützennamen passend zu einem Charakter oder einem Beruf des späten 19ten Jahrhunderts tragen oder den eines Hollywood- Western-Stars, und er muß ein passendes Kostüm dafür entwickeln. Der Schützenname ist exklusiv und eingetragen, genau so wie im “Old West” die Viehbrandzeichen registriert waren. Die SASS verbietet das Kopieren des Namens eines anderen Schützen. Es gibt also nur einen Tex, einen Kid-Curry, und nur einen Loophole-Pettifogger.

SASS

In Österreich und Europe und wird vorrangig nach dem internationalen Regelwerk
der SASS (Single Action Shooting Society) geschossen.

Die Single Action Shooting Society ist eine internationale Organisation, die gegründet wurde, um die immer beliebtere Sportart “Cowboy Action Shooting™” zu betreuen und zu fördern. Die SASS unterstützt regionale Bewerbe, die von assoziierten regionalen Clubs veranstaltet werden und führt selbst jährlich den “END of TRAIL”, die Weltmeisterschaft im “Cowboy Action Shooting™” und das “Wild West Jubilee” in den USA durch.

SASS Austria

Die lokale Vertretung in Österreich ist die SASS Austria, über die “Sweetwater Gunslingers” in Wien

Das jeweils letzgültige Handbuch liegt auf der Seite der SASS Austria zum Lesen bereit. Es erläutert das spezielle Reglement und die allgemeinen Richtlinien der Single Action Shooting Society. Es ist der Wunsch und die Absicht der SASS, daß diese Regeln dazu beitragen, damit “Cowboy Action Shooting™” nicht ebenso langweilig und technisch wird wie andere Schießsportarten. Die Gründer der SASS sind der Überzeugung, daß das “END of TRAIL” und andere Club-Matches in gleicher Weise Schießsport, Unterhaltung und Freundschaftstreffen darstellen.

Die jeweils letztgültigen Ausgaben der Handbücher – auch in Deutscher Übersetzung – liegen auf der Hompage des SASS zum Download bereit